Sponsoren

Steuerliche Hintergründe

Unsere Sponsoren unterstützen uns durch Sach- und Geldspenden ohne eine Gegenleistung / Werbeleistung zu erhalten.

"Zur Abgrenzung zwischen steuerfreien und steuerpflichtigen Sponsoringeinnahmen hat die OFD Nürnberg mit Vfg. vom 21.2.2000 (S 0183 – 19/St 31, FR 2000, 407) Stellung genommen. Wird ein Saal in einem Museum nach einem Sponsor benannt, liegt kein steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb vor." Wird also ein Hinderniss an unserer Rennveranstaltung nach einem Sponsor benannt, so liegt kein steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb vor. "Kann durch einen Link auf das Logo des Sponsors auf der Internetseite eines gemeinnützigen Vereins zu den Werbeseiten der sponsernden Firma umgeschaltet werden, liegt eine Werbeleistung des Vereins vor, die zur Annahme eines steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs führt. Dagegen sind die Einnahmen des Vereins nicht steuerpflichtig, wenn die Internetseite zwar das Logo des Sponsors enthält, eine Umschaltung zu dessen Werbeseiten aber nicht möglich ist."

Der BFH hat mit Urteil vom 7.11.2007 (I R 42/06, LEXinform 0587492) entschieden, dass Sponsorengelder, die ein gemeinnütziger Sportverein erhält, körperschaftsteuerpflichtig sind, wenn der Verein dem Sponsor im Gegenzug das Recht einräumt, in der Vereinszeitung Werbeanzeigen zu schalten, einschlägige sponsorbezogene Themen darzustellen und bei Vereinsveranstaltungen die Vereinsmitglieder über diese Themen zu informieren. Zugleich sind die Gegenleistungen mit dem regulären und nicht mit dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von nur 7 % zu versteuern.

Wir möchten uns an dieser Stelle für unsere Unterstützung bedanken bei:

Bedrunka+Hirth Gerätebau GmbH Bräunlingen
Aron Pilz Montageservice Donaueschingen